Schloss Hornow

Ein Schloss mit langer Tradition

Das Gut wurde erstmals im Jahr 1436 urkundlich erwähnt. Ab 1685 lebten und vererbten die Grafen von Oertzen das Rittergut. Nachdem Reichsfreiherr von Wendt in der Zeit von 1846 - 1852 hier gelebt hatte, wurde das Gut von Fürst Pückler erworben. Bis 1945 blieb das Schloss Hornow dann im Besitz der Familie Wilkins. Sie hat das Rittergut umgebaut, modernisiert und dem Gebäude das heutige Aussehen gegeben. In der Nachkriegszeit und nach der Enteignung der Fam. Wilkins bezogen Vertriebene das Gebäude. Ein Kindergarten wurde im Schloss eingerichtet und im heutigen Standesamt waren Landmaschinen und Geräte untergebracht.

Im Jahr 1981 wurde der Park unter Denkmalschutz gestellt und ein Jahr später das Schloss selber in die Kreisdenkmalliste aufgenommen. Im Jahr 2007 war die fast 10-jährige Sanierungsphase abgeschlossen.

Cookiehinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die Inhalte und Funktionen der Website bestmöglich anzubieten. Darüber hinaus verwenden wir Cookies zu Analyse-Zwecken. Zur Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

einwilligen

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies gesetzt werden müssen, um wie in unseren Datenschutzhinweisen beschrieben, die Funktionalität unserer Website aufrecht zu erhalten. Nur mit Ihrer Zustimmung verwenden wir darüber hinaus Cookies zu Analyse-Zwecken. Weitere Details, insbesondere zur Speicherdauer und den Empfängern finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. In den Cookies-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl anpassen.