Das Niederlausitzer Heidemuseum heißt Sie Willkommen

Das Niederlausitzer Heidemuseum im Schloss Spremberg zählt zu den größten Museen im Süden des Landes Brandenburgs. In den Ausstellungen wird die Beziehung von Mensch, Landschaft und Kultur in der vom Braunkohlenabbau geprägten Region in anschaulicher Weise verdeutlicht. Schwerpunkte bilden die Volkskunde, Industriegeschichte, Naturkunde, Schloss- und Regionalgeschichte. Die Entwicklung des wendischen Brauchtums wird durch repräsentative Exponate verdeutlicht. Die sich neben dem Schloss befindliche Freianlage zeigt ein Lapidarium und gibt einen Einblick in die ländliche Lebensweise der Heidebauern. Ein breiter Abschnitt ist dem Leben und Werk des in Spremberg geborenen Schriftstellers Erwin Strittmatter gewidmet.

Angebote:

  • vier Sonderausstellungen pro Jahr
  • Gruppenführungen (8,00 EUR / Gruppe)

Öffnungszeiten:

  • Dienstag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr
  • Sonnabend, Sonn- und Feiertag: 14.00 bis 17.00 Uhr
  • Montag geschlossen (Außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich.)

Aufenthaltsdauer:

  • Gruppenführungen ca. 1,5 Std.
  • (Nach Absprache kann die Dauer auch verändert werden.)

Preis pro Person:

  • Erwachsene: 2,00 EUR
  • Ermäßigt: 1,00 EUR
  • (Gruppen über 10 Personen: 1,00 EUR / pro Person)

Niederlausitzer Heidemuseum Spremberg
Schloßbezirk 3
03130 Spremberg

Tel: 03 56 3 – 60 23 50
Fax: 03 56 3 – 60 23 53
E-Mail: kontakt@heidemuseum.de
web: www.heidemuseum.de